fotoVital
Dias, Negative und Papierbilder auf CD / DVD / USB archivieren

 

Digitalisierung auf DVD/CD von Dias, Negativfilmstreifen, Papierbildern (farbe + schwarzweiß) inkl. Farbauffrischung und Filmkornglättung.

Hinweise für die Aufbereitung des Bildmaterials

Ihre Bilddateien können auf den Datenträgern (CD/DVD) in Ordnern abgelegt werden. Ordnernamen können fortlaufende Zahlen, Buchstaben oder Jahreszahlen sein. Andere Ordnernamen kosten 1,80€ pro Stück. Beschriften Sie die Behältnisse entsprechend. Kein Verpackungsmaterial verwenden das Partikel generiert (z.B. Styropor).
Bei Dias, Negative, die nicht korrekt im Rahmen sitzen oder zusätzliche Bildschnitte erfordern, wird wegen Mehraufwand ein minimaler Aufschlag berechnet.

Dias:

Lockerer Staub wird vor der Digitalisierung abgeblasen, dicke Staubschichten werden dadurch aber nicht entfernt. Putzen Sie deshalb die Glasflächen von alten Dias, wenn Sie grobe Ablagerungen erkennen. Glaseintrübungen beeinträchtigen die Bildqualität nicht! Achten Sie darauf, dass der Diafilm exakt im Rahmen sitzt. Die Dias werden von mir neu in Spezialmagazine einsortiert. Falls bei der Einrahmung einheitlich vorgegangen wurde, erkenne ich das und kann die Digitalisierung immer seitenrichtig durchführen. Sie können die Dias in Magazinen verschicken. Besser ist aber, wenn Sie die Dias Eintüten, dadurch verringern Sie Volumen und Gewicht und sparen nicht unerheblich an Versandkosten. Hier ein erläuterndes Bild. Immer 50 Dias, einheitlich ausgerichtet, in eine Tüte, mit Kennzeichnung des ersten Dia, wenn Sie eine bestimmte Reihenfolge wünschen.

Negative:

Die Filme/Filmstreifen nicht zerschneiden, je länger umso besser. Papierrandstreifen nicht entfernen (wird bei Arbeitsbeginn von uns entfernt), Klebereste können sonst andere Negative verschmutzen. Filmstreifen aus Archivfolie herausnehmen und einheitlich ausgerichtet stapeln. Vorderseite nach oben. Vorderseite heisst, die Schrift auf dem Rand ist nicht spiegelverkehrt. Mindestens alle Filmstreifen einer Archivfolie können dann in einen Schlitz der Folie gesteckt werden. Ohne diese Vorbereitung wird je nach Menge ein minimaler Aufschlag berechnet. Kreuzen Sie unerwünschte Negative direkt mit einem wasserfesten Faserstift durch oder bekleben Sie das Negativ mit einem Punkt. Wo offensichtlich nichts drauf ist, also total dunkle Negative oder Stellen die niemals belichtet wurden, brauchen Sie nicht zu markieren, die werden sowieso nicht digitalisiert. Die Filmstreifen können auch gestapelt in Filmtaschen oder Briefumschlägen verschickt werden.

Papierbilder:

Sortieren Sie bitte die Bilder nach Farbe und s/w. Entfernen Sie von den Bildrückseiten Albumreste die klebrig sind. Wenn das nicht möglich ist, können Sie auch die komplette Rückseite mit Papier überkleben. Ohne diese Vorbereitungen wird je nach Menge ein minimaler Aufschlag berechnet.
Es besteht auch die Möglichkeit Fotoalben zu digitaisieren, ohne die Bilder zu entfernen oder die kompletten Albumseiten abzuscannen. Der Preis richtet sich nach Auftragsmenge und Albengröße, lassen Sie sich ein Angebot erstellen.